Slider 2 Slider 3 Slider 4 Slider 5 Slider 6 Slider 7
Die Damen des ASV
Leichtathletik beim ASV
Unsere Erste Mannschaft
Tischtennis beim ASV
Mit Zumba Fit für den Alltag werden
AH Team des ASV
Letzte Info´s:

Spiel Ergebnisse ASV

ASV
Meisterschaftspiel
SV Altdorf Böbingen
4 - 2
ASV Harthausen
ASV 2
Meisterschaftspiel
FC Lustadt
1 - 2
ASV Harthausen
ASV Damen
Pokalfinale
ASV Harthausen
1 - 3
FC Lustadtu

Fussball

>

1. Mannschaft

Sommerpause

ASV Damen

Sommerpause

2. Mannschaft

Sommerpause

Meisterschaftsspiel
Sommerpause
Meisterschaftsspiel
Sommerpause
Meisterschaftsspiel
Sommerpause

ASV News

  • 0 Zwei Spiele in 3 Tagen - 6 Punkte geholt

    5.00 of 4 Votes

      VfL Hainfeld - ASV     0:3 Nach nur einem Spiel Pause musste das Team heute schon wieder ran. Diesmal ging die Reise nach Hainfeld. Schon früh war zu spüren das die Mannschaft heute mit der Müdigkeit und den schweren Beinen vom Donnerstag Abend zu kämpfen hatte. Trotzdem mobilisierte jeder nochmals alle Kräfte. In der Abwehr stand man dabei gewohnt sicher. Manuel und Sven sowie Jan und Sebastian machten auch heute wieder einen tollen Job. Was dennoch durchkam entschärfte unser Goalie Bernd. Nach gut 25 min gingen wir dann auch verdient in Führung. Nach einer Ecke war Matthias Magin zur Stelle und drückte den Ball zum 0:1 über die Linie. Bei einem Weitschuss wenige Minuten später machte er es nicht mehr so gut. Sein Ball schlug irgendwo in der Ferne im Weinberg ein. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr viel. Hainfeld erhöhte den Druck in der zweiten Hälfte, bei uns schwanden immer mehr die Kräfte, doch Chancen ließ man weiterhin nicht zu. Nach einem guten Konter gelang Dustin Bitsch das 0:2. Marc Stürzebecher hatte noch Pech, doch Dustin vollendete den Nachschuss. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag sorgte Matthias Magin für den 0:3 Endstand. Danach gingen einige zur Hofschänke in Harthausen. Es gibt Spieler die packen auch "4 Leberknödel"       Palatia Böhl - ASV     0:4 Auf wunderbaren Geläuf in Böhl konnte man einen ungefährdeten 0:4 Sieg feiern. Bis zur Pause stand es durch Matthias Magin, Matthias Roth und Manuel Klein schon 0:3. In der zweiten Halbzeit hatte das Spiel nicht mehr viel zu bieten. Was auch dem Platz geschuldet war. Kurz vor Schluss traf erneut Manuel Klein nach einer Ecke zum 0:4.  

  • 0 Letztes Aufgebot - viel Leidenschaft - DERBY Sieg

    5.00 of 3 Votes

      TuS Mechtersheim - ASV      2:3 Das war so nicht zu erwarten...Wer dachte das sich unsere Personalsituation nach Limburgerhof und Lingenfeld verbessert sah sich heute eines besseren belehrt. Schon vor dem Warmlaufen versuchten wir die Spieler "Matze" Roth und Marc Stürzebecher irgendwie fit zu bekommen und flogen extra einen Physio ein. Doch Marc Stürzebecher musste passen.. Der Oberschenkel zwickte wiedermal. Mit einer Knieverletzung vom Spiel gegen Limburgerhof musste dann auch noch Christian Seidler das Handtuch werfen - es ging einfach nicht. Total übermüdet und mit Jetlag konnte Tobias Lösch erst gar nicht die Reise nach Mechtersheim antreten. So standen wir auf einmal mit 9 Spielern in Mechtersheim auf dem Platz. Nun begann das telefonieren um Spieler unser "zweiten" Garde nach Mechtersheim zu holen. Ewald Gatzke kam sofort und rückte ins Team, obwohl er schon 65 min. bei der zweiten gespielt hatte. Patric Hüttig, der auch fast 4 Monate nicht mehr auf den Ball trat half auch sofort aus. Somit hatten wir zumindest mal 11 Spieler zum Auflaufen. Der ASV stand daher von Beginn an sehr tief und ließ Mechtersheim anlaufen. Es dauerte gut 10 Minuten bis unser Team sich gefunden hatte. Mit dem ersten Konter trafen wir dann auch zur Führung. Über Ewald Gatzke und Jan Heger kam der Ball zu Lukas Schwartz, der den Ball perfekt mitnahm und zum 0:1 traf. Mechtersheim war erst mal nicht geschockt und hatte kurz darauf die große Möglichkeit auszugleichen, ließ sie aber aus. Mittlerweile waren auch die Spieler Jörg Stürzebecher, Marcel Murschel und Fabian Kugler da. Auch die Bank hatte nun einiges an Spieler zu bieten. nach gut einer halben Stunde gab es Eckball für den ASV. Matze Roth brachte diese perfekt herein und gegen Sven Lehr ist es nie einfach zu verteidigen. Auch heute nicht, denn er traf zum 0:2. Nach und nach kamen wir immer besser in die Partie. Kurz vor der Pause und gleich nach der Pause hatten wir noch die große Möglichkeit das 0:3 zu erzielen. Doch Lukas Schwartz scheiterte am guten Torwart der "Medderscher". Aber in der 65 min. war es dann doch soweit. Lukas Schwartz mit tollem Solo, er umkurvte noch den Torwart und traf zum 0:3. So langsam wurde das Spiel hitziger. Mechtersheim mit einigen üblen Fouls versuchte immer wieder unsere Jungs zu provozieren. So gab es viele Unterbrechungen und auch die ein oder andere hitzige Diskussion auf und neben dem Platz. Nach dem 1:3 Anschlusstreffer bekam Mechtersheim wieder Oberwasser und bei unseren Jungs schwanden langsam die Kräfte. Doch bis zur Schlussminute verteidigten wir diese Führung. Erst in der Nachspielzeit kam Mechtersheim noch zum 2:3. Das Spiel war aus und das Derby gewonnen. Aber was die Jungs heute geleistet haben war an Leidenschaft und Kampf nicht zu überbieten. Jeder ging bis an seine Grenzen. Dem ein oder anderen dürfte es auch noch die nächsten Tage in den Muskeln zwicken.

  • 0 6:2 gewinnt unsere "Zweite"

    5.00 of 1 Votes

    Das war so nicht zu erwarten....Aber die Jungs zeigten ein gutes Fußballspiel und spielten sich in einen Rausch. Am Ende ein hochverdienter 6:2 Erfolg gegen den FSV Schifferstadt III. Die Treffer erzielten: 1:0 Marcel Murschel 2:0  Andreas Peuker 3:1 Marcel Murschel 4:1 Roni Jasraui 5:2 Roni Jasraui 6:2 Philipp Pfirrmann  

  • 0 ASV mit Nullnummer und Derby Sieg!

    5.00 of 2 Votes

      TSV Lingenfeld - ASV     0:2 Wie schon gegen Limburgerhof musste man auch heute auf seinen kpl. Sturm verzichten. Dafür rückten aus der zweiten Mannschaft Marcel Murschel und Daniel Lehr ins Team.Bereits mit dem ersten tollen Angriff ging der ASV dann in Führung. Marc Stürzebecher lies sich nicht beirren und traf nach 2. min. zum 0:1. Danach konnte man sich zahlreiche gute Möglichkeiten erspielen, doch die Chancenverwertung war heute teilweise unterirdisch. So kam dann ab der 30 min. Lingenfeld immer besser ins Spiel. Einige brenzlige Situationen galt es zu überstehen. In der 40. min schwächte sich dann Lingenfeld selber. Nach einem rüden Foul gab es Gelb-Rot. Nach dem Wechsel war der ASV wieder präsenter. Das Team ging aber teilweise schon auf dem Zahnfleisch, denn das Spiel vom Samstag steckte allen noch in den Knochen. Lingenfeld kam oft einen Schritt zu spät und übertrieb die Härte. Das hatte Folgen. Der gut leitende Schiedsrichter schickt noch zwei weitere Spieler von Lingenfeld vorzeitig zum Duschen. Reihenweise wurde nun von unserem Team die allerbesten Möglichkeiten vergeben. Locker hätte man das Ergebnis auf 4 oder sogar 0:5 stellen müssen. In der 84 min. gab es dann auch für unseren Spieler Sven Lehr Gelb-Rot und das zittern begann. Ein Spiel das eigentlich schon längst entschieden hätte sein müssen blieb somit spannend bis zum Schluss. In der Nachspielzeit gab es dann noch Elfmeter für den ASV. Matthias Roth war im Strafraum Regelwidrig zu Fall gebracht worden. Unser Kapitän Matthias Magin übernahm Verantwortung und traf zum 0:2. Das war auch der Schlusspunkt in diesem Spiel. Klasse Leistung des ganzen Teams mit Bestnoten aber für Sven Lehr, Nico Eisensteck und Marc Stürzebecher.   ASV - SG Limburgerhof     0:0 Kein gutes Spiel sahen die Zuschauer am Ostersamstag auf dem ASV Platz. Limburgerhof kämpfte um diesen einen Punkt und der ASV tat sich wiedermal schwer dieses Abwehrbollwerk zu knacken, auch weil man einfach zu viele leichte Abspielfehler im Spielaufbau hatte. Trotzdem hatte man die ein oder andere gute Möglichkeit. Matthias Magin, Marc Stürzebecher, Matthias Roth und Marvin Mandery konnten diese aber nicht nutzen und so blieb es beim 0:0.

  • 0 Happy New Year 2018 - endlich geht’s wieder los!

    5.00 of 2 Votes

    So freuen sich auch alle Damen des ASV, nun mit der hoffentlich abwechslungsreichen, intensiven und später auch erfolgreichen Vorbereitung beginnen zu können. Es standen Termine wie Body Combat und Indoor Cycling beim American Fitness in Haßloch auf dem Programm. (Vielen Dank an dieser Stelle für die Organisation und die teils kurzfristigen Termine!) Die Futsal Hallenbezirksrunde in Edenkoben und leider nur ein stattfindendes Freundschaftsspiel sind ebenfalls Teil der Damen-Vorbereitung gewesen. Und nicht zu vergessen, ein anstrengender, harter Zirkel in der Halle und Hartplatztraining unter widrigsten Bedingungen. (Selbst die Männer hat man an solch´ nasskalten Tagen NICHT gesehen ;-) ) Body Combat Ein bunt gemischtes Kampfsport-Workout, das sich mit Bewegungen aus Karate, Kung Fu & Co. bedient. Wir kamen total unvorbereitet und unwissend was uns hier erwarten wird. Dafür wussten und vor allem spürten wir noch TAGE danach, welche neuen Bewegungen unser Körper ausführen sollte. Unglaublich, wie hier nicht nur unsere Fitness sondern auch unsere Koordinations- und Reaktionsschnelligkeit gefordert wurde.   Indoor Cycling „In der Gruppe mit motivierender Musik wird mit dem Indoor „Fahrrad“ Ausdauertraining zu einem ganz besonderen Spaß. Hier wird der Herz-Kreislauf gestärkt, die Fettstoffwechsel auf Hochtouren gebracht und Beine und Po geformt.“-> (http://american-fitness.org/) Und bei diesem hoch motiviertem Trainer ;-) kamen wir ganz schön schnell an unsere Grenzen. Und dabei fährt doch jeder von uns mal mehr oder weniger intensiv mit dem Radl. Aber das … unsere Oberschenkel waren gefühlt vor Verbrennung zerplatzt! Vielen Dank also für diese Anstrengung! :-)   Futsal Am Sonntag den 21.01.18 spielten die ASV Damen in der Gruppe C der „Frauen Bezirksliga Futsalmeisterschaft Vorderfpfalz“.  Unsere Gegner waren dabei der 1.FFC Ludwigshafen , 1.FC 1975 Lustadt, SV 1946 Freisbach und Eintracht Lambsheim. Mit 2 Siegen (Lambsheim (2:0 n.W.) + Freisbach (3-1) und 2 Niederlagen (unglückliches 0-1 gg Lustadt + 0-3 gg Ludwigshafen) hatten wir leider zu wenig Punkte gesammelt und schieden nach der Vorrunde aus. Der 1.FFC Ludwigshafen gewann am Ende das Finale gegen den FC Leistadt mit 0-5! Die gute Nachricht an diesem Tag für den ASV war, dass unsere neue-alte ;-) Spielerinn Denis Ludwig ihr erstes Tor für den ASV verzeichnen konnte. Herzlich Willkommen Denise! (Das Einstandsbier ist schon wieder leer ;-) )   Freundschaftsspiel gg KFV in Bellheim auf dem Kunstrasen Samstagmorgen 09:30 Uhr. Die ASV-Damen krochen aus den angereisten Autos. Noch halb verschlafene Augen und Nebelschwarten am Ende des Platzes. „Müssen wir jetzt wirklich spielen?“ – stand in einigen Gesichtern zu lesen. Auch noch gegen die starken Karlsruher!? Nach einer bis hierhin eher verkorksten Vorbereitung waren die größten Ziele der ASV Damen sich a) nicht zu verletzten und b) sich etwas einspielen zu können und so vielleicht mit Kampf- und Mannschaftsgeist nicht zu hoch zu verlieren! Doch es kam wiedermal alles anders. Leider hatten wir kurz vor Ende wieder eine verletzte Spielerin – Chrissi gute Besserung! Und nach einem wirklich sehr sicheren und souveränen Auftreten als geschlossene Mannschaft gelang es letztlich Denise Ludwig, nun auch in Ihrem ersten Großfeldspiel beim ASV, zum 1-0 Endstand einzunetzen. SIEG! :-) Voller überschwänglicher Glücksgefühle durften wir nun alle das restliche Wochenende genießen.   Die Vorbereitungsbeteiligung war allerdings auch bei den Damen alles andere als Sehenswert. Viele Verletzungen und Erkältungen mussten auskuriert werden. Dann hoffen wir mal, dass der Start in die Rückrunde mit einem ausreichend fitten Kader bestritten werden kann.   Wir sehen uns also hoffentlich alle bei unserem ersten Rückrundenspiel am Samstag den 10.03.2018 gegen den aktuellen Tabellenzweiten - VfB Annweiler. Anstoß ist 15:00 Uhr.