ASV Harthausen

FV Berghausen - ASV 2:1

Mehr als unglücklich verloren

Nach zwei "zu null" Siegen in Folge ging es heute nach Berghausen zum Rückspiel. Dort versuchte man den positiven Schwung der letzten beiden Wochen mitzunehmen.


In der ersten Halbzeit wollte unser Team "Kompakt" stehen, um Berghausen so wenig Raum wie möglich zu geben. Das ist der Mannschaft auch gelungen und konnte die Vorgaben vom Trainerteam optimal umsetzen.



Lediglich ein Eckball, welcher mehr als unglücklich mit einem Eigentor zum 1:0 abgelenkt wurde, brachte die Heimmannschaft in Führung. Auch der ASV hatte ein zwei gefährliche Situation, konnte diese aber nicht nutzen. So ging es in einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit dem 1:0 in die Pause.


In Halbzeit 2 spürte man, das der ASV voll auf den Ausgleichstreffer spielte. Man erspielte sich immer mehr Möglichkeiten, Berghausen fand keine Mittel mehr sich von der Umklammerung zu lösen. Leider ging unser Team viel zu fahrlässig mit den sich bietenden Möglichkeiten um.

So kam es wie es kommen musste, Berghausen reichte eine gute Aktion in der zweiten Hälfte um auf 2:0 zu stellen. Der ASV zeigte sich aber stabil und fand schnell zurück ins Spiel und rannte verbissen an, um den Anschluss zu erzielen.


Mitte der zweiten Halbzeit gelang uns dann der Anschlusstreffer. Eine klasse Kombination, mit zweifachen Doppelpass umspielten Marc Stürzebecher und Yannick Hoffmann die Abwehrreihen des FV Berghausen. Marc war es dann auch der den finalen Pass auf Philipp Jardot spielte, und dieser umkurfte noch den Torwart und traf zum 2:1.



In den letzten Minuten warf der ASV nochmal alles nach vorne und es gab auch die ein oder andere gefährlichere Situation vor dem Berghauser Tor, jedoch blieb der letzte entscheidende Moment aus. Ein Unentschieden hätte unsere Mannschaft nach dieser Leistung in Berghausen verdient gehabt. Somit verliert man mehr als unglücklich beim Tabellenführer der Liga.

Oft entscheiden nur kleine Dinge über Sieg oder Niederlage.... – ASV Harthausen

ASV Harthausen

Lebenslang Grün-Weiß

TOP