Slider 2 Slider 3 Slider 4 Slider 5 Slider 6 Slider 7
Die Damen des ASV
Leichtathletik beim ASV
Unsere Erste Mannschaft
Tischtennis beim ASV
Mit Zumba Fit für den Alltag werden
AH Team des ASV
Letzte Info´s:
ASV AH Pokalsieger 2018...
Mit 3:1 schlug man im Finale die SG Gäu ...
Zweite Mannschaft gewinnt mit 2:0...
Bei VfL Neuhofen gab es drei wichtige Punkte ...

Spiel Ergebnisse ASV

ASV
Meisterschaftspiel
VfL Neustadt
2 - 3
ASV Harthausen
ASV 2
Meisterschaftspiel
VfL Neuhofen
0 - 2
ASV Harthausen
ASV AH
Pokalfinale
ASV Harthausen
3 - 1
SG Gäu

Fussball

AH Team ASV

Gratulation zum Pokalsieg

1. Mannschaft

Letztes Heimspiel gegen Lingenfeld

Sonntag 20.5.2018 Uhr

Spielbeginn 15:00 Uhr

ASV Damen

letztes Heimspiel gegen Lustadt

Samstag 19.5.2018 Uhr

Spielbeginn 17:00 Uhr

2. Mannschaft

Heimspiel gegen Altdorf Böbingen

Sonntag 20.5.2018 Uhr

Spielbeginn 13:00 Uhr

Meisterschaftsspiel
ASV Harthausen
-
FC Lustadt
Spielbeginn 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
ASV Harthausen
-
TSV Lingenfeld
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
ASV Harthausen
-
Altdorf Böbingen
Spielbeginn: 13:00 Uhr

ASV News

  • 0 Die Zweite kommt eine Runde weiter

    5.00 of 2 Votes

    Mit Edenkoben bekam unsere zweite Mannschaft im Turnier um den RheinMittelhaardt Cup einen Klassengleichen Gegner zugelost. Dienstag, 19:30 Uhr, Flutlicht. Alles war angerichtet für einen schönen Pokalfight… Die Niederlage von Sonntags schien vergessen und so spielte unsere Mannschaft befreit auf. Unterstützt von zwei Spielern der ersten Mannschaft, ging es bei besten Bedingungen ins Spiel. In der Anfangsphase hatte der ASV zwar die optische Überlegenheit auf seiner Seite, doch etwas Zählbares sollte nicht herausspringen. So dauerte es gut 10 Minuten bis Fabian Kugler gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchte und aus spitzem Winkel das Duell gegen Edenkobens Torwart eröffnete. Dieser hatte in der ersten Situation den besseren Ausgang für sich gebucht und konnte den Ball zur Ecke abwehren. Eine von vielen Ecken in der ersten Halbzeit. Die gefährlichste vergab Philipp Holzhäuser mit einem Kopfball knapp am Gehäuse vorbei. Edenkoben befand sich fast nur noch in der eigenen Hälfte und sah den ASV weiter anrennen. Nach gut einer halben Stunde tauchte Ewald Gatzke im Strafraum auf und wurde gefoult. Eindeutige Entscheidung, Elfmeter. Jörg Stürzebecher trat an, schob den Ball in die von ihm aus gesehen rechte Ecke, doch Edenkobens Torwart hatte etwas gegen den Rückstand und wehrte den Ball nach vorne ab. Der Nachschuss verfehlte das Tor und so wurde die Partie mit Abstoß fortgesetzt. Nach dem vergebenen Elfmeter brauchte die Mannschaft wieder einige Minuten um sich zu fangen und den Schock zu verdauen. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach der Pause erwischte Edenkoben den besseren Start und hatte in den ersten 10 Minuten die beste Phase in ihrer Partie. Eine zwingende Torchance ergab sich aber nicht. Valentin Mohr hatte einen eher ruhigen Arbeitstag, brachte aber durch seine langen und genauen Abschläge immer wieder Gefahr ins Spiel unserer Jungs. Nach der Druckphase der Edenkobener konnte der ASV das Zepter wieder an sich reißen und erarbeitete sich einige Chancen. Edenkoben stand, wie auch in der ersten Halbzeit, die meiste Zeit in der eigenen Hälfte und konnte nur für wenig Entlastung sorgen. So kam es, wie es kommen musste und Marcel Murschel setzte nach einem Eckball mit einem trockenen Schuss in das linke untere Eck die 1:0 Führung für den ASV auf die Anzeigetafel. Die Spieler aus dem Tabakdorf hatten nach der Führung noch einige Chancen und hätten die Führung ausbauen können, wenn nicht sogar müssen. Edenkoben öffnete die Pforten in den letzten Minuten und so ergab sich immer wieder der Platz für gefährliche Konter, welche aber nicht mit der nötigen Konsequenz ausgespielt wurden. So dauerte es bis zur 90. Minute bis Fabian Kugler die Gäste durch das 2:0 erlöste und das Spiel entschied. Der ASV ist eine Runde weiter und das zählt! Jetzt muss das Los entscheiden, mit welchem Gegner es unsere Jungs in der nächsten Runde zu tun bekommen. Zuschauer 60 davon 20 Gäste...

  • 0 Unnötige Niederlage in Limburgerhof

    1.50 of 2 Votes

    Keinen guten Tag erwischte unser ASV in Limburgerhof. Da fehlte es heute an vielem und es gilt die Woche über das ganze zu erörtern und abzustellen. Insgesamt leistete man sich viel zu viele Abspielfehler, einige verloren fast alle ihrer Zweikämpfe und läuferisch war heute ebenfalls kaum was zu sehen. So kann man dann auch gegen jedes Team in der A-Klasse nicht bestehen. Wenn man dann auch noch aus 7 Meter das Leere Tor nicht trifft hat dies auch mit der nötigen Einstellung und Konzentration zu tun. Das wir mal ein Spiel verlieren war jedem klar, doch die letzten beiden Spiele ließen viel zu wünschen übrig und unser "Kanada Student" scheint zur Zeit kaum ersetzbar zu sein. Erst mit der Hereinnahme von Marc Stürzebecher wurde es zeitweise etwas besser, endlich war auch mal ein wenig Tempo im Spiel. Doch man ließ heute auch die besten Chancen liegen. Das Team muss nun die Niederlage abhaken, und jeder sollte wieder konzentriert an die Sache ran gehen um aus der Niederlage zu lernen. An den Fans lag es heute nicht, die waren zahlreich erschienen um unser Team zu unterstützen.

  • 0 ASV - TuS Lachen-Speyerdorf 1:2

    4.33 of 3 Votes

    Unnötige Niederlage unserer Damen im Heimspiel gegen die TuS Lachen-Speyerdorf. Eigene Fehler kosten am Ende zumindest einen Punkt, der durchaus drin gewesen wäre. Sowohl das 0:1 als auch das 0:2 wären durchaus vermeidbar gewesen. Nach dem Rückstand und dem einsetzenden Dauerregen brauchte das Team etwas um wieder in die Spur zu kommen. Doch zum Ende der ersten Hälfte wurde es besser und man spielte etwas zielstrebiger auf das Tor der Gäste. Lachen-Speyerdorf hatte durchaus gute Konterchancen und war immer gefährlich, doch uns gelang in der 33. Minute der Treffer zum 1:2 Anschluss. Nadine Christ hatte getroffen. Nach dem Wechsel besserte sich das Wetter und die ASV Damen drängten auf den Ausgleich. Doch irgendwie wollte der letzte Pass nicht gelingen und je länger das Spiel lief umso überhasteter wurden die Aktionen. Hinten stand man weitgehend sicher, aber leider fehlte heute nach vorne etwas die Durchschlagskraft. So blieb es beim 1:2. Nun gilt es das Spiel abzuhaken, denn schon am Samstag geht es zum Tabellenführer nach Anweiler. 

  • 0 SV Hatzenbühl - ASV 1:9

    4.00 of 2 Votes

    In einem einseitigen Spiel startet die neugegründete Damenmannschaft mit einem deutlichen Sieg in die Saison. Die Gegnerinnen standen von Beginn an sehr defensiv und unsere Damen erspielten sich eine Chance nach der anderen. Doch erst ein berechtigter Elfmeter sicher verwandelt durch Nadine Christ führte zum 1:0. Bis zur Halbzeit führten unsere Damen mit 5:0. Auch nach dem Wechsel waren unsere Damen gegen die nie aufgehenden Gegnerinnen überlegen und erhöhten zum 9:1 Endstand. Ein sehr gelungener Auftakt! Am kommenden Samstag im ersten Heimspiel kommt es zum Duell mit dem derzeitigen Zweitplazierten Lachen -Speyerdorf, die bei ihrem Saisonauftakt ebenfalls deutlich siegten.

  • 0 TuS Diedesfeld - ASV 0:1

    4.50 of 4 Votes

    Glanzloser Sieg in Diedesfeld, am Ende zählen nur die drei Punkte. Gefühlte 85 % Ballbesitz aber kaum wirklich gut gespielte Angriffe. Auch war klar zu sehen das dem Team etwas die Frische fehlte nach zuletzt fünf Spielen in 14 Tagen. Doch etwas mehr hätte es schon sein können.  Diedesfeld stand tief und machte die Räume eng, bei uns dagegen fehlte die Bereitschaft die richtigen Laufwege zu machen um dieses Bollwerk zu knacken. Einmal aber kam man dann doch durch. valentin Mohr, der heute im Tor stand, mit platzierten Abschlag auf Matthias Roth. Dieser war dann auf und davon und traf zum 0:1. So ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel. Wir rannten Blind an und Diedesfeld konnte das ganze einfach verteidigen. Ausser zwei guten Chancen für Matthias Roth und lukas Schwartz brachten wir nicht mehr zu stande. Nach einem völlig unnötigen Ballverlust im Mittelfed kam Diedesfeld kam  brandgefährlich vor unser Tor, doch Valentin Mohr war zur Stelle und entschärfte das Ding. Spiel gewonnen - Spiel abhaken und nach vorne schauen. Die nächsten Aufgaben werden auch nicht einfach...